Ablauf eines Energieaudits

  • Einleitender Kontakt
  • Auftaktbesprechung (Festlegung von Zielen, Methoden, Mitwirkenden)
  • Datenerhebung (Erfassung von Energieströmen und Nutzungsverhalten)
  • Außeneinsatz (Verifizierung der Daten vor Ort)
  • Analyse (Kennzahlen, Effizienzsteigerung)
  • Energiebericht
  • Abschlussbesprechung (Aufzeigen von Optimierungsmöglichkeiten)

Energieaudit nach DIN EN 16247-1


Das Energiedienstleistungsgesetz verpflichtet alle Unternehmen, die nicht der Kategorie „kleine und mittlere Unternehmen“ (KMU*) angehören, ein Energieaudit durchzuführen und alle vier Jahre zu wiederholen. Durch diese Maßnahme sollen der Energieeinsatz und -verbrauch in Unternehmen transparenter und ein Beitrag zur Erreichung der Energieeffizienzziele in Deutschland geleistet werden.

Sowohl privatwirtschaftliche als auch kommunale Unternehmen sind verpflichtet, den eigenen Status zu ermitteln und gegebenenfalls alle weiteren Schritte für die Umsetzung eigenverantwortlich in die Wege zu leiten.

Ziele eines Energieaudits nach DIN EN 16247-1 sind die Identifikation von Einsparpotenzialen und die nachhaltige Senkung des Energieverbrauchs. Im Fokus des Energieaudits stehen die Untersuchung und Analyse des Energieeinsatzes sowie des Energieverbrauchs. Hierzu werden unter anderem Unternehmensprozesse und Nutzungsverhalten auf mögliche Einsparpotenziale untersucht. Erfolg versprechende Maßnahmen werden monetär bewertet und priorisiert. Die Ergebnisse werden zur weiteren Umsetzung in einem Energiebericht zusammengefasst.

Gern unterstützen wir Sie dabei und begleiten Sie von der Prüfung einer Durchführungsverpflichtung bis zur erfolgreichen Umsetzung eines Energieaudits. Treten Sie mit uns in Kontakt und stellen sicher, dass Sie alle gesetzlichen Auflagen erfüllen und keine Vorteile verpassen.



Die Audit-Verpflichtung


Für folgende Unternehmen ist ein Energieaudit alle vier Jahre verpflichtend:

      • Unternehmen, welche die KMU*-Kriterien nicht erfüllen (Nicht-KMU)
      • KMU* mit wesentlicher Beteiligung von anderen oder an anderen Unternehmen (Partner- und Verbundunternehmen)
      • Unternehmen mit kommunaler Beteiligung von mindestens 25 Prozent


Wir empfehlen Ihnen, die Beteiligungsstruktur Ihres Unternehmens prüfen zu lassen, um festzustellen, ob Sie grundsätzlich zu einem Energieaudit verpflichtet sind. Alternativ zu einem Energieaudit wird auch ein Energie- oder Umweltmanagementsystem nach DIN EN ISO 50001 oder EMAS anerkannt.

* Definition KMU: Kleine und mittlere Unternehmen mit weniger als 250 Mitarbeitern, die entweder einen maximalen Jahresumsatz von 50 Mio. Euro oder eine maximale Jahresbilanzsumme von 43 Mio. Euro aufweisen.



Förderung für KMU


Das Bundesamt für Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert im Programm „Energieberatung im Mittelstand“ die Durchführung eines Energieaudits für alle KMU, die nicht zur Durchführung eines Energieaudits verpflichtet sind. Die Höhe der Förderung ist gestaffelt nach der Höhe der jährlichen Energiekosten.

Für Unternehmen, deren jährliche Energiekosten über 10.000 Euro liegen, beträgt die Zuwendung 80 % der förderfähigen Beratungskosten (Netto-Beraterhonorar) einschließlich einer eventuell in Anspruch genommenen Umsetzungsberatung, jedoch maximal 8.000 Euro.

Für Unternehmen mit jährlichen Energiekosten von maximal 10.000 Euro beträgt die Zuwendung 80 % der förderfähigen Beratungskosten (Netto-Beraterhonorar) einschließlich einer eventuell in Anspruch genommenen Umsetzungsberatung, jedoch maximal 1.200 Euro.



Beantragung


Antragsberechtigt sind kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und des sonstigen Dienstleistungsgewerbes sowie Angehörige der Freien Berufe mit Sitz und Geschäftsbetrieb in Deutschland, die als KMU klassifiziert werden können.

Nicht antragsberechtigt sind Unternehmen, denen eine Entlastung im Rahmen des Spitzenausgleichs (§ 10 Stromsteuergesetz und § 55 Energiesteuergesetz) gewährt wird sowie Unternehmen, die im laufenden oder im vergangenen Kalenderjahr einen Antrag nach den §§ 63 ff. EEG (Besondere Ausgleichsregelung) gestellt haben.

Sprechen Sie uns an. Wir unterstützen Sie gern.



Unsere Leistungen für Sie

Information über mögliche gesetzliche Verpflichtungen und Förderungen
Durchführung eines Energieaudits
Identifikation der erfolgversprechendsten Maßnahmen
Auf Wunsch Begleitung der Maßnahmenumsetzung
Immer nah und persönlich bei Ihnen vor Ort

Ihre Vorteile auf einen Blick


Profitieren Sie jetzt von den Chancen und Perspektiven, die Ihnen ein Energieaudit für Ihr Unternehmen bietet:

        • Sie bringen Transparenz in Ihren Energieeinsatz und Energieverbrauch
          Der energetische Ist-Stand Ihres Unternehmens wird systematisch erhoben und analysiert. Sie gewinnen einen detaillierten Einblick in die Verbrauchsstrukturen in Ihrem Unternehmen.
        • Sie steigern die Wirtschaftlichkeit und sparen Energiekosten
          Die systematische und praxisnahe Vorgehensweise führt zur Aufdeckung der Hauptverbraucher in Ihrem Unternehmen und zur Identifizierung von Maßnahmen für die Steigerung der Energieeffizienz.
        • Sie erfüllen gesetzliche Anforderungen
          Mit dem Nachweis eines Energieaudits erfüllen Sie als Nicht-KMU gesetzliche Anforderungen und schaffen gleichzeitig die Grundlage für die Einführung eines Energiemanagementsystems nach DIN EN ISO 50001.

 

Nehmen Sie jetzt mit uns Kontakt auf.